Alsterhaus

Bücher & Co.
100 Jahre Alsterhaus

Mit Sektempfang, einer beeindruckenden Torte und namhaften Persönlichkeiten wie dem Hamburger Wirtschaftssenator Frank Horch und dem Karstadt-Chef, Andrew Jennings, feierte das Alsterhaus am 1.3.2012 sein 100-jähriges Bestehen.

Einblicke in die wechselvolle Geschichte eines der bekanntesten Kaufhäuser Hamburgs gab eine vom ifw erstellte 16-seitige Broschüre, die auch nach der großen Festlichkeit die wichtigsten Schritte des Unternehmens nicht in Vergessenheit geraten lässt:

Mit dem Warenhaus Hermann Tietz fing 1912 alles an. Oscar Tietz, der das Kaufhaus nach seinem Onkel benannte, gehörte zu einem der bedeutendsten Kaufhausbetreibern seiner Zeit. In der Weimarer Republik beschäftigte der Hermann-Tietz-Konzern in seinen zahlreichen Niederlassungen 20.000 Mitarbeiter. Im Dritten Reich wurde das Unternehmen „arisiert“ und in Alsterhaus umbenannt. Die Familie Tietz floh ins Ausland.  1949 einigte sich der neue Geschäftsführer Georg Karg mit den Erben Tietz auf ein Vergleichsangebot.

Die Erweiterung der Präsentationsfläche 1953, die Komplettsanierung 1983 oder der Besuch des englischen Königspaares, Prinz Charles und Lady Di, anlässlich des 75-jährigen Jubiläums 1987, waren nur einige der Highlights des Kaufhauses in der Bundesrepublik. Seit 2006 gehört das Alsterhaus mit dem Berliner KaDeWe und dem Oberpollinger in München zur Karstadt Premium Group und zählt damit zu den Aushängeschildern der Kaufhauskette.

Sven Tode, Stephan Paetrow, Beate John: 100 Jahre Alsterhaus. Geschichte eines außergewöhnlichen Warenhauses, 16 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Hamburg 2012.

Kontakt:
 
Institut für Firmen– und Wirtschaftsgeschichte  
Güntherstr. 51  
22087 Hamburg  
 
 
Tel.: 040/41352058  
Fax: 040/41352059  
 
 
E-Mail: info@ifw-hamburg.de
 
ifw Institut für Firmen- und Wirtschaftsgeschichte GmbH Impressum